Vortrag von Imke Hansen, M.A.: Diktaturüberwindung und Identitätssuche in Belarus, 16. November 2006



Imke Hansen M.A. stellte im Rahmen des Oberseminars von Prof. Dr. Edgar Wolfrum ihr Disser¬tationsprojekt zum Thema „Diktaturüberwindung und Identitätssuche in Belarus“ vor. Hansen, die als Assistentin von Prof. Dr. Frank Golczewski am Lehrstuhl für osteuropäische Geschichte der Universität Hamburg tätig ist, zeigte in ihrem Vortrag die antagonistische Stellung zweier belarussi-scher Identitätsdiskurse auf: In der „letzten Diktatur Europas“, wie Weißrussland unter dem sich seit 1994 im Amt befindlichen Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka oftmals apostrophiert wird, stehen sich eine pro-russische Regierung und eine eher westlich orientierte Oppositionsbewegung als Kontrahenten gegenüber. Imke Hansen ging den Inszenierungen von Regierung und Opposition nicht nur anhand von Dokumenten und öffentlichen Stellungnahmen, sondern auch anhand von aktuellem Bildmaterial nach.