Graduiertenkolleg zur Zeitgeschichte
in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung

Seit Frühjahr 2005 besteht am Historischen Seminar der Universität Heidelberg das Graduiertenkolleg „Überwindung von Diktaturen und Aufbau von Zivilgesellschaften. Erfahrungen im west- und osteuropäischen Vergleich“.

Das Graduiertenkolleg findet in Kooperation mit dem Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung statt und steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Edgar Wolfrum (Universität Heidelberg, Zeitgeschichte). Es ist interdisziplinär ausgerichtet, wobei es Fragestellungen der Zeitgeschichte mit Forschungsansätzen aus den Sozial-, Rechts- und Kulturwissenschaften verbindet. Thematisch wird es von Kolloquien, Vortragsreihen und Seminaren begleitet. Größere internationale Konferenzen werden jährlich in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Carola Sachse (Universität Wien, Zeitgeschichte) veranstaltet.


Universität Heidelberg